Riese & Müller

riesemueller

Cargobikes, Ladcykler oder auch Bakfiets kamen bisher größtenteils aus Dänemark oder den Niederlanden – das ändert sich aktuell, denn auch deutsche Hersteller wollen nun mitreden. Die »normalen« Räder von Riese & Müller aus Weiterstadt sind etabliert und haben es bereits bis in die USA geschafft – nun folgen deren Lastenräder. Wir haben deren neuestes Modell namens Packster erstmals auf der EuroBike 2016 gefahren und seit Anfang 2017 ist es bei uns in drei Längen erhältlich.

riesemuller-packster40-60-80-1-978x1024


 

Packster 40

Ein Lastenrad nicht länger als ein normales Stadtrad? Geht das überhaupt? Ja – das Packster 40 hält mehr als es verspricht: Es ist so kompakt gebaut, dass es trotz der großen Ladefläche mit nur ca. 2,23 Metern kaum länger als ein herkömmliches Fahrrad ist. Und das macht sich gleich dreifach bemerkbar: Es passt in jeden Abstellkeller, in viele Aufzüge und sogar in den Intercity (!), wiegt nicht mal 30 kg und ist dabei überraschend wendig. Praktisch ist z. B. auch, dass sich das Sitzpolster des optionalen Kindersitzes ganz einfach in den Kinderfußraum der Box klappen lässt, wodurch im Handumdrehen eine Ladefläche entsteht. So kann das Packster 40 der neue kleine, große Held im Alltag werden.

18_Packster-40_touring_light-grey_Box

Packster 40 Touring mit Side Panels

25_1-1

Packster 40 City mit Persenning


 

Packster 60

Zwischen seinem großen und seinem kleinen Bruder liegt das Packster 60 genau in der Mitte der E-Cargo-Bike Familie. Da verwundert es nicht, dass es auch der perfekte Familientyp ist: In seinem Laderaum haben zwei Kinder Platz, die mit einem optionalen Verdeck selbst bei Wind und Wetter die Fahrt gut geschützt genießen können. Durch die sekundenschnelle Höhenverstellung von Sattel und (!) Lenker passt sich das Packster 60 zudem fast jeder Körpergröße an. So können sich die Eltern die Arbeit und die Freuden der Familie hervorragend teilen – zum Glück von allen.

25_1-2

Das Packster 60 mit Seitenpaneelen


 

 

Packster 80

Manchmal braucht es jemanden, der richtig zupacken und ordentlich was wegschaffen kann. Und genau so einer ist das Packster 80. Denn bei einer Ladelänge von 80 cm bekommst Du so gut wie alles hinein. Ob mehrere Wasserkästen oder allerhand Werkzeug – das Handling bleibt immer recht einfach, dass selbst leichte Fahrer fast spielend schwere Lasten bewegen können. Das macht sich vor allem im Stadtverkehr bemerkbar, wenn der kleine Wendekreis und die hohe Stabilität die Vorteile des Packster 80 voll zur Geltung bringen.

17_packster_80_nuvinci_lightgrey_basisboards_2034

Das Packster 80 als Flatbed

Natürlich ist das Set-Up beim Packster von Riese & Müller breit gefächert und ziemlich variabel: Gates Carbon Drive oder Kette, Shimano Nexus-Nabenschaltung, Shimano Deore 10-Gang-Kettenschaltung oder die stufenlose NuVinci-Nabenschaltung, Bosch Performance-Antrieb oder die stärkere CX-Variante, 500Wh Akku oder Twin Battery Option (1.000Wh) und schließlich die unterschiedlichen Optionen für die Ladefläche. Alle Infos finden sich hier:

https://www.r-m.de/de/e-cargo/

Ein paar Eindrücke der Packster-Modellreihe kannst Du übrigens hier erhaschen – oder Du kommst vorbei und probierst es gleich mal aus bei uns im Shop:


 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>